Home Therapieangebote Seminartermine Profil Bioresonanz Kontakt/Impressum  
     
  Tätigkeitsschwerpunkte:

Diagnostik:
Irisdiagnose, Zungendiagnose, Pulsdiagnose, Energiearbeit (Reiki, Muskeltests, Pendel, Einhandrute)

Therapien:
Akupunktur, Ohrakupunktur, Homöopathie, Spagyrik nach Dr. Zimpel, Wirbelsäulentherapie nach Dorn, Massage nach Breuß, Migränetherapie nach Kern, Fußreflexzonentherapie und andere Naturheilverfahren.

Die Therapien finden bei folgenden gesundheitlichen Störungen ihre Anwendung:

Raucherentwöhnung:
Ohrakupunktur, Spagyrik, Homöopathie, Autogenes Training

Schmerztherapie:
Wirbelsäulentherapie nach Dorn, Akupunktur, Ohrakupunktur, Akupressur, Migränetherapie nach Kern, Quaddeln in Akupunkturpunkte, Fußzonenreflex-Massage, Traumaauflösung

Umstimmungstherapie:
Eigenblut, Baunscheidt, Schröpfen, Scraping

Entgiftung:
Spagyrik, u.a.

Allergien:
Akupunktur, Homöopatie, Bioresonanz

Tiefenentspannung:
Klangschalenmassage, Reiki,Fußzonenreflex-Massage, Autogenes Training

Begleitung bei Selbstfindungsprozessen, Persönlichkeits- und Erfolgsentwicklung:
Spagyrik, Symbolarbeit, Autogenes Training, Reiki, Gespräche, Blockadenlösung durch EMDR, Symbolarbeit nach Phyllis Krystal

>> Begriffserklärungen zu den Therapiemethoden finden Sie hier >>

 

 

 


Naturheilpraxis Sabine Naumann I Am Alten Sägewerk 16 I 21423 Winsen /Pattensen I Tel. 04173-501 000 I info@naturheilpraxis-s-naumann.de
     
 

Begriffserklärungen (alphabetisch sortiert)

Akupunktur

Bei der Akupunktur handelt es sich um eine alte chinesische Behandlungsmethode, bei der Qi (=Lebensenergie) in den Leitbahnen/Meridianen bewegt wird. Das Bewegen der Energie kann durch drücken oder stechen von Akupunkturpunkten, sowie durch bestimmte Bewegungsübungen dem Qi gong ausgelöst werden.
Der Behandlung geht eine gründliche Anamnese voraus, woraus der Therapeut den Energiestatus des Patienten erschließt und ein ganz spezielles, auf den Patienten abgestimmtes Behandlungsprogramm erstellt. Es werden ca. 10 Sitzungen benötigt, optimalerweise 2 x wöchentlich. Nach einer Behandlungspause kann dieser Zyklus wiederholt werden. Um die Energie in den Meridianen „aufzufüllen „ und zu bewegen, kommen auch Moxibustion, Schröpfen und Scraping mit zur Anwendung. Ebenso hilfreich ist das Üben von Qi gong, um die Gesundheit dauerhaft zu stärken.

Autogenes Training
Hierbei handelt es sich um eine Entspannungstechnik die Johannes Heinrich Schulz aus der Hypnose entwickelt hat.
Durch Autosuggestion, z.B. intensive Vorstellung von Wärme in Beinen und Armen ist tatsächlich eine Erwärmung festzustellen.
In  6 Formeln wird dem Körper Schwere - Wärme - Herzregulation - Atemtiefe - Bauchwärme - Stirnkühle suggeriert und dadurch eine tiefe Entspannung erreicht.

Ebenso können formelhafte Vorsätze zur Verbesserung eines Verhaltens eingeflochten werden. Geübt wird in vorgegebenen Haltungspositionen, z.B. Droschkenkutscherhaltung für das Arbeiten im Sitzen oder das Liegen auf dem Rücken.

Baunscheidtieren
Die Akupunktur des Westens. Mittels eines sogenannten Lebensweckers (Behandlungskopf mit ca. 20 Nadeln) wird z.B. bei Schmerzen an einer bestimmten Stelle die Oberhaut bis zu einer Tiefe von 1-2,2 mm genadelt und anschließend mit einem Reizöl behandelt. Dabei kommt es zu einem Ausschlag, ähnlich wie nach Brennesselkontakt, der ein paar Tage lang anhalten kann. Mit Abklingen des Ausschlags kommt es in der Regel zur Besserung der Beschwerden.

EMDR = eyemovement desensitization reprocessing
Durch bilaterale Stimulation werden beide Gehirnhälften synchronisiert und Traumen können aufgelöst werden.
Mit EMDR können Ängste und Streß reduziert werden. Es hilft bei der Auflösung von Blockaden und hilft so, Ziele zu erreichen. Ebenso hilft es unerwünschte Verhaltensweisen zu verändern und Stärkung von erwünschten Verhaltensmustern und positiven Glaubenssätzen zu erreichen.

Fußreflexzonenmassage
Bei dieser Therapie nutzt der Behandler sogenannte Reflexzonen am Fuß. Die Reflexpunkte haben eine Beziehung zu inneren Organen und Arealen. Über die Druckpunkte am Fuß erreicht man über einen Reflexbogen das dem Druckpunkt entsprechende Organ. Die Wirkung ist entspannend, regt die Selbstheilungskräfte an und fördert die Durchblutung. Die Fussreflexzonenmassage wird eingesetzt bei Schmerzen des Bewegungsapparates, vegetativen Störungen, Migräne u.v.m. Sie stärkt den Organismus und steigert das Wohlbefinden.
Nach der Behandlung ist es ratsam, ausreichend zu trinken und eine Nachruhe einzuhalten.

Irisdiagnostik
Über bestimmte Zeichen, Farbgebungen und Strukturen in der Iris lassen sich Hinweise auf den Stoffwechsel und ererbte Krankheitsanlagen finden.
Die Irisanalyse ergänzt andere diagnostische Verfahren und zeigt ganzheitliche Therapiemöglichkeiten auf.

Klangschalenmassage nach Peter Hess
Bei dieser alternativen Therapieform nutzt der Behandler die Schwingungen, die von der angeschlagenen und so in Vibration gebrachten Klangschale ausgehen.
Die verschieden großen Klangschalen werden während der Behandlung auf bestimmte Stellen des Körpers aufgelegt und in Schwingung versetzt.
Die von der Klangschale erzeugten Schwingungen übertragen sich auf den Körper. Diese Form der Behandlung hilft eine tiefe Entspannung zu erreichen.

Migränetherapie nach Kern
Das ist ein neuer Therapieansatz, der dem Kopfschmerz- und Migränepatienten die Möglichkeit bietet, Schmerzfreiheit zu lernen.
Dabei kommt eine Behandlung mit Spezialgriffen, die anatomie- und energiebezogen sind, zum Einsatz.
Weiterhin gibt es Vorschläge zu einem Bewegungstraining, Wahrnehmungs- und Mentaltraining.
Folgende anatomische Strukturen werden nach gründlicher Ertastung behandelt: die Halswirbelsäule, das Lymphsystem, die Muskulatur, die Knochenhaut und Golgirezeptoren,die Schädelnähte, die Blutgefäße und die Haut.

Reiki
Heilen durch Handauflegen. Eine der ältesten Heilmethoden. Sie wurde im 19. Jahrhundert von dem japanischen Mönch Dr. Usui entwickelt.
Beim Handauflegen fließt eine universelle Lebensenergie, die nicht vom Behandler ausgeht, sondern für die der Behandler nur Kanal und Überträger ist. Diese Art der Behandlung setzt Selbstheilungskräfte in Gang und entspannt.
Nach einem Einstimmungsritual kann jeder diese Energieübertragung ausführen.

Es ist möglich mehrere Einstimmungsgrade zu erlangen:
1. Grad = Direktbehandlung selbst und andere
2. Grad = Befähigung zur Fernbehandlung, verstärkter Energiefluss
3. Grad = Meister und Lehrerausbildung

Schröpfen/Schröpfmassage
Durch eine Saugglocke wird mit einem Schröpfglas ein Vakuum erzeugt, wodurch die Haut in das Glas gezogen wird. Langsam wird der Schröpfkopf auf der Haut hin- und her bewegt. Das gibt einen wunderbaren Massageeffekt mit guter Durchblutung des Areals.
So lassen sich verspannte Stellen lösen, es entsteht Wärme und Wohlbefinden.

Scraping
Entlang der Meridiane und Akupunkturpunkte wird mit einem Schaber aus Büffelhorn oder Jade über die eingeölte Haut geschabt.
Dabei entsteht eine gute Durchblutung. An stark belasteten (verspannten) Stellen kann es kleine Einblutungen in die Haut geben, die nach 3 Tagen wieder veschwinden.
Es war früher in China Bestandteil der Hausapotheke. Es wurde mit Münzrändern und Tellerrändern gearbeitet.

Spagyrik
Bei der Spagyrik handelt es sich um ein ganzheitliches Behandlungssystem.
Die ganze Pflanze wird nach alchemistischen Vorgaben verarbeitet, d.h. zerkleinert, vergoren, destilliert und verascht.
Dabei stehen die Aspekte Merkur - Sal - Sulfur für Körper - Geist- und Seele, also der ganze Mensch, im Mittelpunkt.
Die Dosierung ist sehr individuell. Je nach Tropfenanzahl ist es möglich, mehr den körperlichen Aspekt oder den seelisch und geistigen Aspekt des Menschen anzusprechen.

Sal - Stoff der nachder Verbrennung übrig bleibt und steht für für das Erdhafte, Formgebende.
Sulfur - steht für das Wesen eines Stoffes, die Seele.
Merkur - steht für das Bewegende, Belebende und vermittelt zwischen Sal und Sulfur.

So repräsentiert Sal den Körper, Merkur den Geist und Sulfur die Seele.

Symbolarbeit nach Phyllis Krystal
Auf Basis der analytischen Arbeit nach C.G. Jung entwickelte Phyllis Krystal die Symbolarbeit. Sie geht davon aus, dass unser Unterbewusstsein mit Bildern/Symbolen arbeitet. 
Mit der Symbolarbeit ist es möglich, sich von blockierenden Glaubenssätzen zu befreien, sich von Fesseln zu lösen, die oft aus der Kindheit und der Familie stammen und die persönlichen Entwicklung hemmen. Sie macht es möglich, sich von unerwünschten Verhaltensmustern und Abhängigkeiten zu befreien und den Kontakt zur eigenen inneren Stimme und der eigenen Identität wieder zu bekommen.  

Wirbelsäulentherapie nach Dorn
Diese Therapieform wird meist bei Rücken- und Gelenkbeschwerden eingesetzt. Veränderungen der Wirbelsäule, ausgelöst durch eine Beinlängendifferenz durch Beckenschiefstand, werden dabei korrigiert.
Durch sanften Druck an den Gelenken, während der Patient kleine Bewegungen ausführt, wird die Korrektur durchgeführt. Vor der Behandlung wird der Rücken mit der Breußmassage entspannt und erwärmt.